Allen Wettervorhersagen zum Trotz meinte es der alte Petrus mal wieder gut mit dem TSE und schenkte uns eine rundweg sonnige Saisoneröffnung. Aber wir hatten ja vergangenen Sonntag noch mehr zu feiern, als das übliche Einläuten der Freiluftsaison.
Eine Reihe von Ehrengästen war unserer Einladung gefolgt, um mit gut 80 großen und kleinen TSElerinnen und TSElern sowie einigen Gästen die neu hergestellte Anlage unseres Clubs zu eröffnen.
Ferdinand Uhde bedankte sich zunächst bei seinen fleißigen Mitstreitern in Vorstand und Beirat für die tatkräftige Unterstützung im vergangenen Jahr.
Anschließend dankte er Bürgermeister Volker Erner noch einmal für die finanzielle Bezuschussung durch die Stadt Erftstadt für das für unseren Club alles andere als alltägliche Bauprojekt. Er dankte auch unserer langjährigen Hausbank, der Kreissparkasse Köln, für die großzügige Unterstützung und die unbürokratische und kooperative Begleitung der Projekt-Finanzierung.
Ein spürbar emotionaler Moment waren die Worte unseres Vorsitzenden an den viel zu früh verstorbenen Theo Mechernich, der viele Jahre lang als erster stellvertretender Bürgermeister unserer Stadt fungierte und sich sehr für den TSE engagiert hatte. Unter anderem hatte er 2017 das erste TSE-Begegnungscamp für Kinder aus aller Welt eröffnet. Deshalb freuten wir uns sehr, dass seine Frau Petra uns mit ihrer Anwesenheit ehrte und unseren Dank stellvertretend für Theo entgegengenommen hat.
Noch ein weiteres herzliches Dankesschön richtete Ferdinand Uhde an den ebenfalls anwesenden Edmund Meier, einer der beiden Geschäftsführer der May-Holding. Seit Jahren fördert sein Unternehmen die Integrationsbemühungen des TSE und unterstützt jedes Jahr zwei Kinder mit dem Sponsoring aller anfallenden ganzjährigen Trainingskosten.

Der letzte Dank des Tages ging an Marianne und Udo Matthies sowie Helmut Trué und Ralf Schüssler, die sich in den letzten Wochen durch überdurchschnittlichen ehrenamtlichen Einsatz für unseren Verein engagiert haben. Dafür noch einmal unsere vollste Anerkennung.

In seiner anschließenden Ansprache fand Volker Erner anerkennende Worte für die vielfältigen Aktivitäten unseres Clubs, den erkennbar familiären Zusammenhalt und beglückwünschte den Verein zu der komplett erneuerten Sportanlage. Harald Dudzus, Vorstandsvorsitzender des Kreissportbundes Rhein-Erft, dankte dem TSE für seine anerkennenswerte Arbeit als Stützpunktverein und lobte die durch die jüngst erfolgte Verabschiedung der Jugendvereinbarung intensivierte Beteiligung der Vereinsjugend.

Gemeinsam mit Volker Erner, Harald Dudzus und Ferdinand Uhde zerschnitt Petra Mechernich dann anschließend das Einweihungsband und gab die neuen Plätze für die bereits ungeduldig mit den Füssen scharrende TSE-Jugend frei. Der weitere Tagesverlauf war dann der reinen Geselligkeit gewidmet, die durch heißes vom Grill und Kühles vom Fass begleitet wurde.